Championnat du Léman: Zwei klare Sieger

Joel Girrbach und Azelia Meichtry (Bild) heissen die Gewinner des diesjährigen Championnat du Léman. Beide siegen recht klar, mit jeweils vier Schlägen Vorsprung.

Der Lipperswiler Joel Girrbach legte den Grundstein für seinen Erfolg in der Westschweiz mit der starken 69-er Runde zum Start. In Lausanne war nur der Einheimische Louis Bemberg mit 67 Schlägen noch besser unterwegs gewesen. Bemberg fiel in den folgenden drei Durchgängen aber deutlich zurück und Girrbach spielte auch in Domaine Impérial und in Genf solide weiter. Mit Ergebnissen von 72, 70 und nochmals 72 Schlägen liess er die gesamte Konkurrenz um vier oder mehr Schläge hinter sich. Rodrigo Lacerda Soares vom Golfclub Genf zeigte in der Schlussrunde das beste Resultat (68) und kam auf total 287 Schläge, gleich viele wie Steven Rojas.

Alran verspielt den Sieg Bei den Frauen siegte Azelia Meichtry mit total 294 Schlägen, ebenfalls vier Strokes weniger als die direkten Konkurrentinnen. Die Spielerin vom GC Sierre war lange Zeit hinter Charlotte Alran in Lauerstellung gelegen und siegte trotz einem Doppelbogey am allerletzten Loch. Die Lausannerin verspielte ihre Siegeschancen im Schlussdurchgang mit einer 79er Runde oder sieben über Par. Dritte wurde Tamara Scheidegger mit total 299 Schlägen.

Text: Redaktion sport-fan.ch