Girrbach mit Hochs und Tiefs

Der junge Ermatinger Joel Girrbach hat sich verbessert. In Waldkirch konnten sich die Junioren des Golfclubs Lipperswil für den Final in Bern qualifizieren.

GOLF. Südafrika, Portugal, Spanien, Italien, Schweiz, das sind die Stationen von Joel Girrbach in den ersten 5 Monaten des 2014. In Südafrika lief es für den Schweizer ordentlich. Ein 15. Rang an einem recht gut besetzten Anlass schaute heraus. Die Turniere in Portugal und Spanien liefen weniger zu seiner Zufriedenheit, ein 20. Platz war das Beste, neben einigen Enttäuschungen. Im April erfuhr er in der Schweiz am internationalen Turnier in Ascona mit dem 4. Rang eine Steigerung. Das war ein sehr gutes Resultat.

Eben fand in Lipperswil die Match-Play-Meisterschaft in einem K.-o.-System statt. Die Qualifikation mit 2 Runden gewann Girrbach, anschliessend gelangen ihm weitere Siege. Erst im Halbfinal musste sich der Ermatinger geschlagen geben. Generell hat Girrbach sich in vielen Bereichen verbessern können.

Nächste Woche folgen in Paris die internationalen französischen Meisterschaften. Das Juniorenteam des GC Lipperswil hat es geschafft: Zusammen mit Waldkirch (in dieser Gruppe wurde Erlen Vierter) darf es die Ostschweiz am Final des Junior Majors am 30. August im Golfpark Moossee (Bern) vertreten. Erst in einem Stechen konnte der Sieger in dieser ersten Sechser-Gruppe am zweiten Loch ermittelt werden. Raphael Gisler ermöglichte den Triumph. Auf Platz zwei mit ebenfalls vier Punkten kam Bubikon vor Davos (3) und Basel (2). (bh/ch)

Text: Thurgauer Zeitung